Landessiegerin Laura Glücklich

ROFU Auszubildende wird Landessiegerin im Saarland

Hoppstädten-Weiersbach, 11.11.2020 – „Bei ROFU Kinderland kann man Mediengestalterin lernen?“ Diese Frage hörte Laura Glücklich zu Beginn ihrer Ausbildung in der Berufsschule des Öfteren. Viele denken, die Lehre findet in einem der bunten Spielwarengeschäfte statt und die Azubis müssen Plakate beschriften und Preisetiketten kleben. Was viele allerdings nicht wissen ist, dass ROFU am Zentralstandort im rheinland-pfälzischen Hoppstädten-Weiersbach eine hauseigene Marketingabteilung beherbergt, die einer modernen Kommunikationsagentur in nichts nachsteht. Nach dem Abitur absolvierte Laura erfolgreich eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement aber schon früh war ihr klar, dass sie nicht den Rest ihres Lebens mit Akten und Zahlen verbringen möchte. Ihr schwebte ein kreativer Beruf vor, bei dem sie ihr künstlerisches Talent und ihre Computeraffinität einbringen und weiter ausbauen kann – so bewarb sie sich schließlich für den Ausbildungsplatz als Mediengestalterin bei ROFU ohne direkt zu wissen, was sie dort erwartet.

Im August 2017 startete Laura ihre Ausbildung und lernte das Unternehmen und die einzelnen Bereiche kennen. Die Marketing-Abteilung ist in verschiedene Teams gegliedert und besteht insgesamt aus 15 Mitarbeitern.

Während ihrer Ausbildung hat Laura alle Bereiche durchlaufen und konnte sich einen umfassenden Überblick verschaffen, der so nur in wenigen Ausbildungsstätten möglich ist. Jedes Team der Marketing-Abteilung hat andere Anforderungen an Bilddaten und Druckverfahren. Bei Filialen und LKW braucht man manchmal über 10 Meter große Motive, die später im Digitaldruck scharf und ohne sichtbare Pixel gedruckt werden müssen. Bei Verpackungen kommt es auf Stanzformen, Materialbeschaffenheit und räumliches Denken an. Bei der Vorbereitung von Prospekten müssen Bilddaten in konstanten Profilen organisiert und die Daten schließlich für den Offsetdruck vorbereitet werden. Das Online Marketing benötigt Grafiken, die im Web gut aussehen und schnelle Ladezeiten haben.

Recht früh war klar, dass Laura den Schwerpunkt ihrer Ausbildung im Verpackungs-Team von ROFU absolvieren wird. Hier kann sie ihr zeichnerisches Talent einbringen, und täglich mit ihrer Lieblingssoftware Adobe Illustrator arbeiten – im Laufe ihrer dreijährigen Lehre hat sie eine wahre Meisterschaft in der App entwickelt. Bereits im ersten Lehrjahr hat sie schon eigenverantwortlich Verpackungen gestaltet, die es in den Markt geschafft haben. Neben den Verpackungen ist Laura inzwischen auch für Produktentwicklungen zuständig. Ein Kindernachtlicht wurde nach Handskizzen von ihr produziert und sie hat dazu abschließend die Verpackung gestaltet. Die fertigen Lichter stehen nun in der Babyabteilung aller 97 ROFU Filialen.

Im Sommer 2020 hat Laura ihre Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital und Print bei ROFU Kinderland abgeschlossen und an der IHK des Saarlandes ihre Prüfung abgelegt. Sicherlich war das unter den Corona-Bedingungen für alle nicht einfach aber die Arbeit hat sich gelohnt.

Vergangene Woche bekam Laura Post von der IHK des Saarlandes. Sie hat von allen Auszubildenden das beste Ergebnis erzielt und von der IHK die Ehrenurkunde als Landessiegerin erhalten.
Bei ROFU Kinderland ist man sehr stolz auf die erbrachten Leistungen und froh, dass Laura der Firma auch weiterhin erhalten bleibt. Das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb hat ebenfalls eine Ehrenurkunde erhalten – eine schöne Anerkennung der Arbeit, die das Unternehmen seit langem in die Ausbildung steckt.

In einer kleinen Feierstunde würdigten die Geschäftsführer Michael Fuchs und Frank Schröder, sowie ihr Ausbilder und Marketingleiter Frank Gemeinhardt Lauras bisher einmaligen Abschluss in der Firmengeschichte mit einem Geschenkgutschein und einem Blumenstrauß.